INFO

Anfahrt

Hollerbergfest

Hollerberg 1
A-4171 Auberg

ACHTUNG EINBAHNSYSTEM

ACHTUNG EINBAHNSYSTEM: Da uns die Sicherheit ein großes Anliegen ist, gibt es heuer erstmals ein behördlich genehmigtes Einbahnsystem von 20. - 22. Juli während dem Hollerberg-Fest rund um das Festgelände (siehe Skizze). Aus Sicherheitsgründen ersuchen wir euch die Ein- und Ausstiegsstelle direkt am Fuße des Hollerbergs zu nützen. Bitte NICHT beim Gemeindeamt und/oder Feuerwehrhaus Auberg ein- und aussteigen, weil ansonsten zu viele Besucher zu Fuß auf den Straßen unterwegs sind! Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Ausflug und Camping

…das Hollerbergfest ist genial für

  • euren Betriebsausflug
  • euren Vereinsausflug
  • eure Stammtischrunde
  • als Kurzurlaub
  • als Power Weekend
  • als Ausflugsfahrt
  • Mit dem Bus Hin und Zurück

Campingplatz

Während des Hollerbergfestes bieten wir für alle die das 3-Tagefest an allen Tagen besuchen oder die ihr Auto nicht mehr zur Heimfahrt nutzen wollen (oder können), einen Zeltplatz an.

  • Nachtruhe ab 24:00 Uhr
  • Kein verlassen des Campingplatzes mit Getränke
  • Keine Feuerstelle am Boden
  • Für Beschädigungen hat der Verantwortliche aufzukommen
  • Bei der Abreise vom Zeltplatz ist aufzuräumen, Müllsäcke werden bereitgestellt
  • Benutzungsgebühr pro Person 3,– Euro

Unterkünfte

Im Umkreis von 3km sind folgende Unterkünfte:

  • Jugendherberge Unterkagererhof (Freilichtmuseum), kann man auch zu Fuß erreichen: www.unterkagererhof.at
  • Gashof Radler "Hauerwirt", St. Peter: www.hauerwirt.at
  • Gasthof Diendorfer, Neudorf: www.diendorfer.at
  • Gasthof Lang, St. Ulrich: www.gasthaus-lang.at

Heimbringerdienste

  • Ecker Taxi und Mietwagen, Kleinzell: +43 676 8400 73400
  • Eder Taxiunternehmen, Rohrbach-Berg: +43 7289 8663
  • Grill Taxi, Haslach: +43 664 922 3325
  • Rechberger Anita, St. Ulrich: +43 7282 200 87

Festordnung

Die im Text gewählte männliche Schreibform gilt analog für weibliche Personen.
  1. Mit dem Eintritt zum Festgelände nimmt der Besucher die Festordnung zur Kenntnis und unterwirft sich dieser.
  2. Jeder Besucher hat selbst dafür zu sorgen, dass er über drohende Unwetter informiert ist, eventuelle Gefahren rechtzeitig erkennt und eigenverantwortlich darauf reagiert.
  3. Die Jugendlichen sind verpflichtet, sich an die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes zu halten.
  4. Kein Einlass für offensichtlich Alkoholisierte.
  5. Die Mitnahme von Getränken aller Art in das Veranstaltungsgelände ist untersagt.
  6. Der Konsum von Getränken ist im Parkplatzbereich und auf den angrenzenden Straßen aus Sicherheitsgründen verboten.
  7. Der Besucher erklärt sich bereit, dass beim Einlass in den mitgeführten Behältnissen Nachschau gehalten wird und der Ausweis kontrolliert wird.
  8. Wer am Festgelände Unruhe stiftet, an einer Rauferei beteiligt ist oder sonst die Ordnung stört, kann ohne Ersatz des Eintrittsgeldes vom Veranstaltungsgelände verwiesen werden. Der weitere Zutritt zum Veranstaltungsgelände kann verweigert werden.
  9. In der Nähe der Musikbühnen können Schallwerte von 93 dB überschritten werden.
  10. Gehörschutz sind gratis beim Musiktechniker erhältlich. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.
  11. Mit dem Eintritt in das Festgelände erklären sie Ihre Einwilligung, dass Sie auf Fotos und Filmen abgebildet werden, welche auch verbreitet bzw. öffentlich zur Schau gestellt werden.
  12. Bei Unwetter ist jeder Besucher für sich selbst verantwortlich und hat das Festgelände rechzeitig vorher und in Ruhe zu verlassen und hat den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Das Verbleiben am Festgelände bzw. das Verlassen über die Zu- und Abgangswege im Falle eines Unwetters ist auf eigene Gefahr.
  13. Betreten des Festgeländes auf eigene Gefahr!
OBEN